30 April 2007

Präsentationen im Netz

Posted in Präsentation tagged um 6:42 pm von G. Neuner

Ich war ja in letzter Zeit schon etwas angeödet von den neuesten Neuerungen im Bereich Web 2.0. Irgendwie war nämlich alles schon mal dagewesen. Am Anfang ist man da noch begeistert von den vielen kleinen Spielereien, aber nach der x-ten Plattform für Flashfilme wird das Gähnen zum Dauerzustand. Es gibt aber sogar einige vergleichsweise nette Kleinigkeiten die auch einigermaßen nützlich sein könnten wenn man sie denn benutzen möchte.
So zum Beispiel authorSTREAM, eine Anwendung bei der man ähnlich wie bei den x-beliebigen Flashfilmplattformen etwas hochladen und in eine Flashpräsentation umwandeln kann. Nur daß es hier jetzt um Powerpointpräsentationen geht. Eigentlich eine recht nette Idee. Ich hasse es wenn mir wieder jemand so ein blödes .pps-file schickt und ich das nur durch irgendeinen monstermäßigen Speicherfresser (wenn überhaupt) anschauen kann. So könnte ich, wenn es denn so funktioniert wie versprochen wird, einfach ein Flashlink in meine Seite einbinden. Die nächste Zeit werde ich sowieso ein paar PowerPoint-Präsentationen erstellen müssen, mal schauen wie die später auf der Seite wirken. Es war sowieso immer schade daß nach dem Referat gar nichts übrig bleibt von mit viel Liebe erstellten Präsentationen.

Advertisements

a funnier story in the long run

Posted in Kunst, Review, Sequential Art, Webcomic um 7:26 am von G. Neuner

aswkiss2.jpgManchmal erkennt man wahre Kunst wenn man sie sieht. A softer world ist genau das. Wahre Kunst. Im Netz. In Form von etwas was normalerweise, in Ermangelung eines besseren Begriffes, Comic genannt wird. Obwohl man sich scheut diesen Begriff für so etwas wie diesen Comic Strip zu verwenden. Der Begriff Sequenzielle Kunst hat sich leider noch nicht wirklich verbreitet für das, was manche Leute mit dieser Kunstform schaffen.

Ich bin durch einen alten Artikel des Webcomic Examiners darauf gestoßen, andere wurden vorher durch Warren Ellis‘ Blog darauf aufmerksam. Bald darauf hagelte es Auszeichnungen dafür, die natürlich außerhalb des Netzes, oder selbst außerhalb der eher geschlossenen Webcomic-Community, nicht wirklich beachtet wurden. Obwohl die beiden Künstler es verdient hätten. Mittlerweile gibt es das Werk der beiden auch schon als Paperback.

A softer world hat keine Handlung, kaum wiederkehrende Charaktere, besteht insgesamt eigentlich nur aus Fotos die von mehr oder weniger sinnigen Sätzen lose zusammengehalten werden. Surreale Situationen die irgendwie genau das ausdrücken was jeder von uns schon einmal gefühlt haben kann. Erschaffen von den beiden Kanadiern Joey Comeau und Emily Horne bietet es eine Goldgrube an Weisheiten die man anderen Leuten einfach nicht klar machen kann ohne sie zu verstümmeln. Man muß sie dem anderen zeigen damit er oder sie es versteht. Wahrscheinlich nimmt jeder die Botschaften jedes einzelnen Strips anders auf, positiv wie negativ. Und von beidem hat der Comic genug zu bieten. Etwas Zynismus, viel Realismus, ein großer Schuß Surrealismus. Den Rest des Beitrags lesen »

Universität ist…

Posted in Studium, Universität tagged um 2:00 am von G. Neuner

…ein Zugunglück in Slow-Motion und man selbst steckt mittendrin.

Die Einführung des Bachelors wurde bis jetzt ziemlich oft mit Argwohn gesehen. Zurecht, wie ich finde. Aber das soll hier nicht einmal Thema sein, über seine Sinnlosigkeit/-haftigkeit könnte man nämlich ewig diskutieren und genau das wurde auch schon oft getan.

Das Problem das ich dabei gerade sehe ist dabei eher Beiwerk. Wichtiges Beiwerk für einige Leute die es noch garnicht wissen, aber eigentlich wirklich nur Beiwerk. Es geht um die Einführung des Bachelors. Nicht um den Studiengang an sich, sondern um das was drum herum an Murks fabriziert wird.

Um genau zu sein geht es mir gerade um den Bachelor unserer Sprach- und Literaturfakultät, welcher bis jetzt viel Lob dafür erhalten hat wie durchdacht sein Konzept war, als er dann letztes Jahr im Hauruckverfahren doch noch viel zu spät eingeführt wurde.

Lobenswert jedenfalls im Vergleich zu den anderen Bachelorstudiengängen die man bisher hier gewohnt war. Nun, um es kurz zu fassen: Eigentlich ist er nicht schlecht, wenn auch noch recht ungewohnt und schlecht dokumentiert. Man muß schon auf den Einführungstagen gewesen sein um als Studienanfänger wissen zu können was genau man da eigentlich belegen muß, wenn man ihn studiert.

Wir nähern uns der Crux des Problems. Den Rest des Beitrags lesen »

Erstes Posting

Posted in Blogging um 12:20 am von G. Neuner

424063-11309101.jpgWillkommen auf Crescent Aurora. Ein sinnloser Titel für ein ansonsten auch recht sinnloses Blog, ich habe eigentlich schon eines, da stehen nur Sachen drauf die ich nicht jeden so lesen lassen möchte. Und damit habt ihr hier mein neues, öffentliches Blog.

Ja, ich weiß, daß mein altes Blog viel mehr Besucher hat. Unprofessionell ist es trotzdem irgendwie. myblog ist nunmal nicht wirklich der Anbieter für die Profis.

Und auch dieses Blog ist jetzt nicht wirklich allzu professionell gemacht. Erstmal Standarttheme, gehostet bei WordPress selbst. Alles Standart.

Bis jetzt… Ich hoffe ja das ganze noch etwas weiter ausbauen zu können. Mal sehen was kommt.

Aber die Möglichkeiten die man bei WordPress plötzlich hat… großartig!

Nun, mal schauen wie es wird. Womit ich mich hier auf diesem Blog dann wahrscheinlich größtenteils beschäftigen werde ist mein Studium, Sachen die mein Interesse wecken und mein Aufenthalt im Ausland nächstes Jahr, so ich es denn schaffe aus diesem Land heraus zu kommen.