17 Juni 2007

Ubuntu

Posted in Leben, Linux, Software um 9:38 pm von G. Neuner

Uuuuuund… ich bin wieder zurück. Gestern habe ich aus Frust mein verkrüppeltes Windows endlich vollständig platt gemacht, habe alles wichtige gesichert und dann Ubuntu 7.04 installiert.

Und es läuft… Besser als damals der Vorgänger den ich auch schon einmal drauf hatte, bei dem mich die Grafiktreiber fast in den Wahnsinn getrieben haben. Auch besser als Mandriva, welches ich danach installiert hatte und welches auch gut lief, bis irgendwann Gnome sich entschlossen hatte nicht mehr zu funktionieren. Warum, das weiß ich bis jetzt noch nicht. Es könnte an meinem Rumspielen mit anderen grafischen Desktopsystemen gelegen haben.

Also: Ubuntu funktioniert schnell und einfach, einige wichtige Komponenten mussten noch nachinstalliert werden, okay, das hat grö0tenteils funktioniert. Allein das Problem mit den DVDs bleibt mal wieder. Der Treiber dazu ist aus rechtlichen Gründen nur schwer zu finden. Das Problem hatte ich schonmal gelöst glaube ich. Mal sehen. Gaim war noch so ein Problem, das war nur in einer veralteten Fassung auf dem System, da musste ich das neueste erst noch nachinstallieren (Pidgin). Sogar ein gutaussehendes 3D-MMORPG habe ich (Regnum Online). Das allerdings mit dem Problem, daß es aus Argentinien stammt und die Spielerschaft deswegen größtenteils in einer Sprache redet die ich nicht verstehe. Ich will auf jeden Fall noch irgendwann versuchen eines meiner koreanischen MMORPGs auf dem System laufen zu lassen.

Überhaupt war ich aber überrascht wieviel es mittlerweile auch für Linux einfach so gibt, und was man mittlerweile alles damit machen kann. Schön, das fängt eigentlich ja ziemlich gut an mit meinem neuen System. Allein die Sachen mit Mikrophon (für VoIP/Skype) und meiner Webcam habe ich bis jetzt noch nicht gelöst. Wird schon, hoffe ich.

Sollte ich es dann endlich geschafft haben mit meinem derzeitigen Job genug zu verdienen um mir meinen Laptop zu leisten werde ich wahrscheinlich auch den gleich mit Ubuntu ausstatten. Zwar hat selbst Mark Shuttleworth erst vor kurzem resigniert und gemeint daß Linux wohl noch lange nicht reif für den Desktop ist, ich find aber bis jetzt siehts ganz gut aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: