22 Juli 2008

„Es saß auf jeden Fall keiner mehr drin!“

Posted in Archäologie, Kultur, Kurios tagged , , , , , um 12:50 am von G. Neuner

sagt der Eindhovener Stadtarchäologe Nico Arts mit einem Hauch Ironie.
Gemeint damit ist der VW Käfer den er und sein Grabungsteam in den Ruinen eines Kastells in einer Schicht aus dem 16ten Jahrhundert ausgegraben haben. Der Archäologe Jon Peeters meint dazu daß es normalerweise recht selten vorkommt, daß Archäologen Autos ausgraben.
Die geneigten, mitlesenden Archäologen werden sich jetzt vielleicht fragen wie man von einer Schicht aus dem 16ten Jahrhundert sprechen kann wenn der terminus ante quem für diesen Befund doch eher irgendwo im 20ten Jahrhundert liegen muß, jeder andere mag sich fragen wie überhaupt ein Auto in einer Burg in den Boden kam. Oder warum der Wagen denn ein Käfer und kein DeLorean war wenn die Schicht doch aus dem 16ten Jahrhundert stammen soll…
Ganz offenbar während einer vorherigen Grabung in den 1960ern. Damals scheint ein Gebrauchtwagenhändler das offenbar unverkäufliche Auto in die offene Grube versenkt zu haben bevor der Bagger diese wieder zugeschüttet hat. Keine Zeitreise also, nur eine sehr rücksichtslose Müllentsorgung und ein gestörter Befund.

Video zum Thema (niederländisch)

Advertisements

5 Kommentare »

  1. wortman said,

    och schade… ;) fühlte mich grade so dezent an das jesus-video erinnert :)

  2. Doe said,

    Das erinnert mich irgendwie an Zurück in die Zukunft…

  3. maksch said,

    wenn archäologie nur immer so spannend wäre …

  4. stefan said,

    Schade, dass das Teil doch keinen Fluxkompensator hatte :/

  5. Peter said,

    Der arme Käfer.

    Schade um das Auto.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: