5 November 2008

Krieg mit Ozeanien

Posted in Geschichte, Japan tagged , um 2:01 am von G. Neuner

Japan hat noch niemals irgendwelche Kriege gewonnen!

– (glücklicherweise) unbekannter Student für International Relations (Schwerpunkt Asien), 5tes Jahr

Den Rest des Beitrags lesen »

1 November 2008

No Mr. Bond, I expect you to die!

Posted in Kurios, Welt tagged , , , , , um 12:13 am von G. Neuner

Die russische kommunistische Partei hat eine neue Pressemitteilung herausgegeben, oder zumindest eine ihrer Instanzen in St. Petersburg¹ hat das getan, in der sie es verurteilen, daß sich eine der ihrigen, und damit meinen sie das neue Bondgirl Olga Kurylenko (Ukrainerin²) mit James Bond einlässt, einem Schlächter der bekannt dafür ist im Kalten Krieg hunderte von Russen getötet zu haben. Gerade eine Ukrainierin! Wo sie doch in der guten alten Sowjetunion wie von einer Mutter umsorgt und aufgezogen wurde. Und nun verrät sie die!³ Und gerade mit so einem bekannten Schurken und Mörder wie Mister Bond!
Sie könne sich, so einer der Sprecher, nur dadurch wieder ihrer Gunst versichern, indem sie ihn dem russischen Geheimdienst ausliefere damit diese ihn über die weiteren Pläne von MI6 und CIA befragen können. Den Rest des Beitrags lesen »

23 Juli 2008

Mit dem Gehuften Geschäfte machen…

Posted in Irland, Kurios, Welt, Werbung tagged , , , , um 10:44 pm von G. Neuner

Kaffee und Chips, tolle Kombination...

Kaffee und Chips, tolle Kombination...

Auf den Inseln sind Chipstüten etwas kleiner. Statt 200g Monstertüten¹ gibt es in GB und IE meistens nur kleine 25g Tüten. Was Deutschen instinktiv als falsch und umweltschädlich erscheint, aber eigentlich gar nicht mal so widersinnig ist: Hat man nur eine 25g Tüte dann hört man eher auf (nämlich wenn die Tüte leer ist), kann sich die Chips besser einteilen und ist nicht gleich zuviel von dem Zeug (denn ungesund ist es auf jeden Fall). Und man hat nicht mit dem Problem zu kämpfen, daß die Chips schlecht werden würden weil sie zu lange offen herum stehen.

Während Chips in Irland noch so ein gewisses Kapitel für sich sind (zB gibt es in letzter Zeit überall Chips mit Büffelgeschmack zu kaufen…), will ich hier eigentlich nur auf ein kleines Fundstück eingehen Den Rest des Beitrags lesen »

20 Juli 2008

Pferdekopf, Pilze, Tanzen…

Posted in Japan, Kunst, Video tagged , , , , , , , um 9:57 pm von G. Neuner

Vorweg: Das hier ist ein japanisches Video (das sollte als Warnung genügen)

Den Rest des Beitrags lesen »

„StudiVZ läuft so gut, das verkaufen wir nicht“

Posted in Kurios, Social Networks, Software, Welt tagged , , , , , um 6:09 pm von G. Neuner

sagt laut Golem.de der Holtzbrinck-Manager Konstantin Urban… kein Wunder, es ist ja auch wirklich erfolgreich genug. Offenbar so erfolgreich, daß Facebook jetzt StudiVZ verklagt weil es Facebook schamlos kopieren würde, und damit Marktanteile wegnimmt.

Womit sie ja auch zweifellos recht haben. Das ist ja seit Jahren bekannt und ich (genau wie eigentlich auch viele andere) habe mich schon oft gefragt warum sich Facebook das gefallen lässt. In gewisser Weise ist es schon recht saublöd strunzdumm idiotisch leichtsinnig, einen Kopisten einfach mal so jahrelang vor sich hinwerkeln zu lassen. Aber irgendwie war da wohl auch jahrelang die typische amerikanische Überheblichkeit dabei das Zentrum der Welt zu sein. Ja, gut, fast jeder spricht Englisch, fast jeder kann diese Plattform benutzen, aber es hilft einer Plattform trotzdem wenn es sie auch auf anderen Sprachen gibt. Den Rest des Beitrags lesen »

19 Juli 2008

Omodaka – 競艇甚句 (video mix)

Posted in Japan, Musik, Video tagged , , , um 9:29 pm von G. Neuner

(via Pink Tentacle) Den Rest des Beitrags lesen »

18 Juli 2008

Coma – Spadam

Posted in Kultur, Musik, Polen, Video tagged , , , , , um 8:48 pm von G. Neuner

Coma – Spadam Den Rest des Beitrags lesen »

30 Januar 2008

Versuche in angewandter Verwirrung

Posted in Erasmus, Irland, Universität um 3:46 am von G. Neuner

Heute morgen gab es für mich mal wieder eine dieser Lehrstunden des Chaos an diesem College. Das ganze ist eine etwas komplizierte Geschichte, aber es reicht wohl erstmal wenn ich allgemein sage daß von vier Stunden die ich heute hatte, ganze drei nicht zu der Zeit und dem Ort waren der auf dem Studenplan stand. Und ich war nicht der einzige der dieses Problem hatte. Heute morgen haben grob geschätzt so hundert andere Leute mit mir gewartet, während der Dozent seinen Kaffee zu Hause genossen hat (ich gönns ihm ja) weil er nämlich das ganze stundenplantechnisch durcheinandergebracht hatte (er hat sich später bei uns entschuldigen lassen).

Nicht nur er war da etwas falsch, um genau zu sein.

Dank meines Stundenplans war ich nämlich eigentlich auch im falschen Kurs. Was ich aber dann erst in de Stunde danach erfahren habe, die sich als die Stunde herausgestellt hat in die ich ursprünglich wollte, die ich aber nicht nehmen werde weil deren restlicher Verlauf überhaupt nicht in meinen Stundenplan passt. Dafür aber der Kurs der eigentlich da sein sollte wo der Kurs ist in den ich jetzt nicht reingehe. Ich weiß nicht warum das ganze so schief gegangen ist, der Stundenplan ist neu, den haben die internationalen Studenten erst am Freitag bekommen. Das war das aktuellste Modell… aber selbst da kann man nicht ganz sicher sein. Ich weiß von einer Bekannten die hier am College lehrt, daß ihr erst am Montag gesagt werden konnte ab wann sie am Dienstag ihre Kurse geben sollte. Etwas… kurzfristig.

Während in Deutschland das Chaos System hat und jede Kleinigkeit penibel-bürokratisch zu einer mittleren Katastrophe aufgebaut wird, lässt man es in Irland darauf ankommen und hat trotzdem einen gewissen Erfolg dabei. Beim Katastrophen schaffen meine ich.

Um aber mit etwas positverem zu schließen: Ich bin jetzt in einem Masterkurs über Postmoderne Amerikanische Literatur, und, oh ihr Götter, ist das schön mal wieder so etwas wie ein richtiges Seminar zu haben.

Nächste Seite