30 Oktober 2008

duvet

Posted in Englisch, Polnisch tagged , , , um 1:33 am von G. Neuner

Die Schönste Historikerin und ich sprechen beide ein durchaus passables und flüssiges Englisch. Ich behaupte da nicht zuviel, denn wir beide wurden schon von Native Speakers darauf angesprochen ob wir denn nun Muttersprachler seien oder nicht. [1] Das heißt im Praktischen, daß wir eigentlich das beste sind was von unseren beiden Erziehungsystemen an Fremdsprachenbildung geleistet werden konnte.[2] Deswegen ist es manchmal doch recht seltsam wenn wir beide auf Kommunikationsschwierigkeiten im Englischen stoßen. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

19 Oktober 2008

Mnemosyne

Posted in Linux, Polnisch, Software tagged , , , um 8:37 pm von G. Neuner

Irgendwann in der 9ten oder 10ten Klasse kam einer meiner Lateinlehrer auf die Idee mit den Karteikarten und der Box. Das ganze ist eigentlich eine ganz einfache und tolle Idee: Vokabeln einer Fremdsprache werden auf Karteikarten geschrieben und nacheinander durchgegangen. Die Box in der sie sich befinden ist in mehrere Teile geteilt die in unterschiedlichen Zeitabständen durchgegangen werden. Und immer wenn eine Vokabel gekonnt wurde wird sie eine Kategorie weiter geschoben. Wenn nicht: Zurück in Kategorie Numero Uno.

Damals an der Schule war das ganze nicht wirklich allzu erfolgreich. Latein war eher ein Hassfach und wir haben normalerweise alles getan um zu vermeiden zuviel damit zu tun zu haben. Das ganze ist aber mittlerweile etwas anders. Heute lerne ich Sprachen ja nicht mehr weil ich muß, sondern weil ich will. Und dazu gehört auch wieder die Idee mit den Karteikarten. Den Rest des Beitrags lesen »

18 Juli 2008

Uczam się jęzika polskiego (soll heißen: Ich lerne Polnisch)

Posted in Kultur, Kurios, Polnisch, Sprache tagged , , , , um 7:40 pm von G. Neuner

Ich bin gerade dabei mich in die wunderschöne polnische Sprache einzuarbeiten (Ja, ich habe eine polnische Freundin, und ja, genau deswegen lerne ichs jetzt…) mit einer Mischung aus Lehrwerken in drei Sprachen und einem Computerprogramm (Mnemosyne) zum Vokabellernen. Naja, und Coma im Hintergrund zu hören.

Da ich (überraschenderweise) als ich in Irland damit angefangen habe kein deutsches Buch zu dem Thema gefunden habe (komischerweise gibt es da vor allem englische, irische und, witzigerweise, polnische Bücher), habe ich mich irgendwann mit der guten alten Teach Yourself-Serie zufrieden gegeben.¹

Was ja nichts schlechtes sein muß, es gibt ja einen Grund warum diese Serie seit Urzeiten so bekannt ist, oder? Den Rest des Beitrags lesen »